AKTUELLE
KURSANGEBOTE
HIER KLICKEN


   

 


 

BBBLogoplus small


 

Wifit - Wiederfinden und integrieren

 

Zielgruppen

Zielgruppe 1:

Schüler/innen, ab der 7. Jahrgangsstufe die aufgrund ihres Verhaltens erhebliche Probleme in der Schule haben. Eins dieser Probleme liegt in der Verweigerung des Unterrichts bzw. im Schuleschwänzen. Dabei ist dies selten ein spontan auftretendes Phänomen, sondern beginnt in der Regel mit einer schleichenden Häufung von Fehltagen.

Zielgruppe 2:

arbeitsmarktferne, von den Jobcentern nicht mehr erreichbare junge Menschen unter 25 Jahren, die sich dem Hilfesystem bewusst oder unbewusst entziehen.
Eine Schnittmenge der beiden Zielgruppen bilden Schülerinnen und Schüler, die noch berufsschulpflichtig sind und in ausbildungsvorbereitenden Klassen der Berufsschulen unterrichtet werden sollen und dort nicht oder sehr unregelmäßig in Erscheinung treten.

Ziele:

Einrichtung einer Kontaktstelle und eines Case-Managements für Schulverweigerer und ausbildungsferne junge Menschen und eines entsprechenden Angebotssystem welches:

  • die Schülerinnen und Schüler dem Schulsystem zurück führt
  • die jungen Menschen soweit stabilisiert und motiviert werden, dass sie am Übergangssystem und den Maßnahmen der Jugendberufshilfe teilnehmen
  • und gegebenenfalls ihren nachträglichen Schulabschluss in der Susanne-Finkbeiner-Schule nachhole

Individuelle Einzelfallhilfe:

  • Begleitung bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen
  • Beratung bei der Entwicklung realistischer Denk- und Handlungs-weisen
  • Förderung der Verselbständigung
  • Erarbeitung von Konfliktlösungsstrategien
  • Mitwirkung beim Aufbau von Lebensperspektiven

Gruppenangebote:

  • Lebenspraktische Kompetenz
  • Soziale Trainings- und Kompetenzkurse
  • Erlebnispädagogische und sportliche Angebote
  • Kommunikations- und Bewerber-training
  • Arbeitserprobungen in internen und externen Betrieben