AKTUELLE
KURSANGEBOTE
HIER KLICKEN


   

 


 

BBBLogoplus small


 

Kooperative Berufsorientierung – KOOBO

 

 

Ein Projekt für Schülerinnen und Schüler an allgemein bildenden Schulen

KooBO ermöglicht Schülerinnen und Schülern, Erfahrungen in verschiedenen beruflichen Zusammenhängen zu sammeln, um darüber nachdenken zu können, wohin der eigene Weg führt.
Schülerinnen und Schüler erhalten durch das KOOBO-Projekt u.a. die Möglichkeit

  • mit anderen im Team (z.B. jahrgangs-, klassen- oder schulartübergreifend) über ein Schuljahr hinweg zusammenzuarbeiten,
  • Arbeitsweisen von z.B. Betrieben, Hochschulen, und/oder kommunalen Einrichtungen  kennenzulernen,
  • bei Produktions- und Forschungsaufträgen praktische Erfahrungen zu sammeln,
  • Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu bekommen bzw. sich mit Aufgaben und Tätigkeiten  verschiedener Berufe zu identifizieren,
  • die eigenen Stärken und Fähigkeiten durch die Arbeit im Projekt zu erkennen und weiterzuentwickeln,
  • fachliche und überfachliche Kompetenzen zu trainieren.

Ziel des Projekts ist es, ein landesweites Konzept für intensive Lernkooperationen - unter Einbeziehung regionaler Partner - zu entwickeln und zu erproben. KooBO ist auch für Flüchtlingsklassen (VKL oder VAB-O) geeignet.

Das Projekt wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg und von der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit.
KOOBO-Projekte ergänzen den regulären Unterricht und können in Ganztagesangebote integriert werden. Alle KOOBO-Projekte haben die berufliche Orientierung und die Förderung der individuellen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern zum Ziel und setzen dabei auf eine enge Zusammenarbeit mit Hochschulen, Stadtverwaltungen oder Betrieben vor Ort. Die Projekte können individuell auf eine Schule zugeschnitten und in bestehende Schulcurricula eingebunden werden. Inhaltlicher Schwerpunkt, Methode und Kooperationspartner sind dabei frei wählbar. Auch jahrgangs-, klassen- und schulartübergreifende Projekte sind möglich.

KOOBO kann für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 angeboten werden. Die Arbeit am Projekt erfolgt über einen Zeitraum von einem Schuljahr. Eine Projektgruppe besteht aus 15 Schülerinnen und Schülern, einer Lehrkraft, einem außerschulischen Projektleiter, den der Bildungspark stellt und regionalen Kooperationspartnern.