BILDUNG · ARBEIT · ZUKUNFT

Lernen, was Sie wirklich brauchen

BILDUNG · ARBEIT · ZUKUNFT

Lernen, was Sie wirklich brauchen

IB4U

  • Anzahl der Spalten: 2
  • ID der Kontakt-Kategorie: 330
  • ID des Unterseiten Moduls: 120
  • PDF Downloads: ohne Text

Integrationsbeistand für junge Menschen unter 25 (nach §16h SGB II)

Es gibt viele Gründe, warum junge Menschen keinen Ausbildungsplatz oder Arbeitsplatz finden und sie sich auch von den Angeboten der Jobcenter nicht mehr erreichen lassen.

Durch eine intensive individuelle Beratung und Betreuung der Teilnehmenden - auch im Rahmen aufsuchender Sozialarbeit - werden die Teilnehmenden (unter Einbezug der Familie) in Ihrer Lebenswelt dabei unterstützt

  • ihre individuellen Schwierigkeiten zu überwinden
  • Leistungen der Grundsicherung (wieder) in Anspruch zu nehmen (sofern ein Leistungsanspruch nach SGB II vorliegt) und
  • Angebote des Jobcenters, der Agentur oder Jugendhilfe und anderer sozialer Hilfs- und Unterstützungsangebote in Anspruch zu nehmen (bei Nichtleistungsanspruch SGB II)
  • die Bereitschaft für eine schulische, ausbildungsbezogene bzw. berufliche Qualifikation oder eine Arbeitsaufnahme zu entwickeln

Der Schwerpunkt liegt in einer sozialpädagogischen Einzelfallarbeit, das individuelle Hilfen zur Bewältigung der persönlichen und sozialen Problemlagen anbietet, beziehungsweise die für Teilnehmende erforderlichen Hilfen Dritter (z.B. therapeutische Angebote) initiiert.

Die Gesamtkonzeption der Maßnahme ist darauf ausgerichtet, durch intensive Sozial- und Netzwerkarbeit die Motivation und Aktivierung der Teilnehmenden wesentlich zu fördern und beispielsweise die Wiederaufnahme des Schulbesuchs, einer Ausbildung oder einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme zu initiieren, beziehungsweise andere Angebote in Anspruch zu nehmen.